Logo der Universität Wien

Dr.in Maria Wirth

 

Ausbildung:
Studium der Geschichte und einer Fächerkombination (Politikwissenschaft und Soziologie) an der Universität Wien, Diplomarbeit zum Thema "Demokratiereform – Diskussion und Reformen in der Zeit der Alleinregierungen Klaus und Kreisky 1966-1983", Dissertation zum Thema "Christian Broda. Eine politische Biographie"

Berufliche Tätigkeit:
1998-2002, 2005 wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Stiftung Bruno Kreisky Archiv, 1999/2000 Provenienzforschung für die Wiener Stadt- und Landesbibliothek, 2000-1/2011 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Demokratiezentrum Wien, 2002-2004 Mitarbeit an einem Projekt des Instituts für Zeitgeschichte der Universität Wien zur Erforschung des Umgangs der SPÖ mit der NS-Vergangenheit, 2007-2011 gemeinsam mit Dr. Berthold Molden und Mag. Stephan Roth Prüfung der Bibliotheksbestände in den österreichischen Justizanstalten im Auftrag der Vollzugsdirektion

Publikationen:

Monographien:

Wirth, Maria, Ein Fenster zur Welt. Das Europäische Forum Alpbach 1945-2015, Innsbruck/Wien/Bozen 2015.

Wirth, Maria, Der Campus Vienna Biocenter. Entstehung, Entwicklung und Bedeutung für den Life Sciences-Standort Wien, Innsbruck/Wien/Bozen 2013.

Wirth, Maria, Christian Broda. Eine politische Biographie, Göttingen 2011.

(Mit-)Herausgeberin:

Rathkolb, Oliver / Wirth, Maria / Wladika, Michael, Die "Reichsforste" in Österreich 1938-1945. Arisierung, Restitution, Zwangsarbeit und Entnazifizierung, Wien 2010.

Junz, Helen B./Rathkolb, Oliver/Venus, Theodor/Bodnar, Vitali/Holzheu, Barbara/Niederacher, Sonja/Schröck, Alexander/ Spannocchi, Almerie/Wirth, Maria, Das Vermögen der jüdischen Bevölkerung Österreichs. NS-Raub und Restitution nach 1945 (Veröffentlichungen der Österreichischen Historikerkommission. Vermögensentzug während der NS-Zeit sowie Rückstellungen und Entschädigungen seit 1945 in Österreich, Bd. 9), Wien/München 2004.

Wissenschaftliche Aufsätze:

Die molekularen Biowissenschaften der Universitäten am Campus Vienna Biocenter und die Gründung der Max F. Perutz Laboratories, in: Karl F. Fröschl / Gerd B. Müller / Thomas Olechowski / Brigitta Schmidt-Lauber (Hg.), Reflexive Innensichten aus der Universität. Disziplinengeschichten zwischen Wissenschaft, Gesellschaft und Politik (Reihe „650 Jahre Universität Wien – Aufbruch ins neue Jahrhundert“, Band 4), Göttingen 2015, 253-263.

Die Universität Wien am Campus Vienna Biocenter – (Austausch)beziehungen im Bereich der Life Sciences, in: Margarete Grandner / Thomas König (Hg.), Reichweiten und Außensichten. Die Universität Wien als Schnittstelle wissenschaftlicher Entwicklungen und gesellschaftlicher Umbrüche (Reihe „650 Jahre Universität Wien – Aufbruch ins neue Jahrhundert“, Band 3), Göttingen 2015, 153-176.

Wirth, Maria, Die österreichische Scheidungsreform in den 1970er Jahren, in: Kohl, Gerald / Olechowski, Thomas / Staudigl-Ciechowicz, Kamila / Täubl-Weinreich, Doris (Hg.), Eherecht 1811-2011. Historische Entwicklungen und aktuelle Herausforderungen (Beiträge zur Rechtsgeschichte Österreichs 1/2012), Wien 2012, 195-205.

Fingernagel, Andreas / Mauthe, Gabriele / Wirth, Maria, Die neuzeitlichen nicht-literarischen Nachlässe der „Sammlung von Handschriften und alten Drucken“ in der Österreichischen Nationalbibliothek, in: Mitteilungen des Österreichischen Staatsarchivs 56 (2011) 479-502.

Wirth, Maria, Oscar Bronner: "Die Richter sind unter uns" – Zur NS-Richterdiskussion im FORVM 1965 in: Pirker, Peter / Wenninger, Florian (Hg.), Wehrmachtsjustiz. Praxis – Kontext – Nachwirkungen, Wien 2011, 303-315.

Wirth, Maria, Personelle (Dis-)kontinuitäten im Bereich der Österreichischen Bundesforste / Reichsforstverwaltung 1938 – 1945 – 1955, in: Rathkolb, Oliver / Wirth, Maria / Wladika, Michael, Die "Reichsforste" in Österreich 1938-1945. Arisierung, Restitution, Zwangsarbeit und Entnazifizierung, Wien 2010, 15-127.

Entnazifizierung zwischen politischen Anspruch, Parteienkonkurrenz und Kaltem Krieg. Das Beispiel der SPÖ, hg. von Maria Mesner mit Beiträgen von Matthew Paul Berg, Maria Mesner, Sonja Niederacher, Doris Sottopietra, Theodor Venus und Maria Wirth, Wien/München 2005.

Diendorfer, Gertraud/Wirth, Maria, Neuer Machtfaktor Internet in der zeitgeschichtlichen Wissensproduktion und -vermittlung, in: Bauer, Ingrid u.a. (Hg.), >kunst >kommunikation >macht. Sechster österreichischer Zeitgeschichtetag 2003, Innsbruck/Wien/Bozen/München 2004, 449-461.

Rathkolb, Oliver/Niederacher, Sonja/Wirth, Maria, Unternehmen als Entzugs- und Restitutionskategorie, in: Junz, Helen u.a. (Hg.), Das Vermögen der jüdischen Bevölkerung Österreichs. NS-Raub und Restitution nach 1945 (Veröffentlichungen der Österreichischen Historikerkommission. Vermögensentzug während der NS-Zeit sowie Rückstellungen und Entschädigungen seit 1945 in Österreich, Bd. 9), Wien/München 2004, 153-159.

Wirth, Maria, Fallstudie "Johann Strauß-Nachlass", in: Forum Politische Bildung (Hg.), Gedächtnis und Gegenwart (Informationen zur Politischen Bildung, Bd. 20), Innsbruck/Wien/München/Bozen, 2003/2004, 84-86.

Fischer, Karl / Parak, Franz / Wirth, Maria, Österreich – Schweden. Die zwischenstaatlichen Wahrnehmungen, in: Rathkolb, Oliver / Maschke, Otto M. / Lütgenau, Stefan (Hg.), Mit anderen Augen gesehen. Internationale Perzeption Österreichs 1945-1990, Wien/Köln/Weimar 2002, 423-463.

Mazanec, Markus / Venus, Theodor / Wirth, Maria, Digitale Archivierung von Kabinettsakten des Österreichischen Staatsarchivs. Ein Zwischenbericht über ein gemeinsames Pilotprojekt mit der "Stiftung Bruno Kreisky-Archiv", in: Mitteilungen des Österreichischen Staatsarchivs 47 (1999) 281-295.

Preise:

Bruno Kreisky Preis für das politische Buch 2011 (Anerkennungspreis)

Verein zur wissenschaftlichen Aufarbeitung der Zeitgeschichte
c/o Institut für Zeitgeschichte
Universität Wien

Spitalgasse 2-4, Hof 1
1090 Wien

T: +43-1-4277-412 05
F: +43-1-4277-412 99
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0